Autor Thema: DVBsVCR und mehrere Sateliten  (Gelesen 1310 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sammy

  • Multimedia-Fan
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2119
  • Wer suchet der findet !
DVBsVCR und mehrere Sateliten
« am: 19 September, 2004, 23:51 »
Ich habe folgendes Problem:

Ich habe eine Drehbare Schüssel (nicht über Dieseq sondern nur mit Fernbedienung drehbar)

Nun habe ich in DVB2VCR Astra und Hotbird reingeladen. Funktioniert soweit auch ganz gut..

nur müsste ich dem Programmirgendwie mitteilen können welchen Sat oder LNB (19.2 oder 13.0) ich grade nutze..

Wenn man z.b. grade auf hotbird ist und beim zappen einen Sender von Astra erwischt der zufällig ähnliche frequenzen hat... dann scannt DVB2VCR den Transponder und meint die belegung hat sich geändert und wirft die Astra Sender raus...

Hat jemand vorschläge wie ich das Problem umgehen kann ?
evtl mit 2 Kanallisten (je für hotbird, astra) die ich vor programmstart austauschen lasse ? (über batch-datei)

Oder weis jemand eine schönere Lösung ?
« Letzte Änderung: 19 September, 2004, 23:53 von Sammy »

Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:DVBsVCR und mehrere Sateliten
« Antwort #1 am: 20 September, 2004, 15:50 »
Schätze, da musst Du die "Delete channel..." Option der Kanalliste ausschalten. DVBsVCR weiss ja nix vom Rotor und dessen Stellung.
« Letzte Änderung: 20 September, 2004, 15:50 von Jürgen »
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline Sammy

  • Multimedia-Fan
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2119
  • Wer suchet der findet !
Re:DVBsVCR und mehrere Sateliten
« Antwort #2 am: 20 September, 2004, 23:41 »
Hmm muss ich nochmal genau testen..

soweit ich mich erinneren kann wurden die Kanäle trotzdem aus der Liste entfernt.. (also aus dem pulldown auswahlfeld) in der liste waren sie noch drin waren aber nicht mehr Type "TV" sondern "Unkown" oder ähnlich.

Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:DVBsVCR und mehrere Sateliten
« Antwort #3 am: 21 September, 2004, 00:29 »
Wenn das so ist, musst Du das Update wohl ganz abstellen oder die zu behaltenden numerieren. Alternativ vielleicht Dummy-DiSEqC ausdenken...
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline Sammy

  • Multimedia-Fan
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2119
  • Wer suchet der findet !
Re:DVBsVCR und mehrere Sateliten
« Antwort #4 am: 21 September, 2004, 00:31 »
Wie meinst du das mit Dummy Diseq ?





Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:DVBsVCR und mehrere Sateliten
« Antwort #5 am: 21 September, 2004, 01:06 »
Wenn Du DiSEqC nicht wirklich nutzt, kannst Du die Satelliten-Positionen damit voneinander trennen, sodass jede(r) Station/Transponder markiert ist, wozu sie/er gehört und eben nicht über Kreuz aktualisiert wird. Ich habe meine Installation manuell an (echtes) DiSEqC 1.0 gewöhnt durch das Setzen der LNBs und danach gefälschter Kanal-Einträge ohne IDs, mit Freq., Symbolrate, Pola und LNB-Nr. (1-4) und Name "Test ...". Hinschalten, Auto-PID...
Für manche Transponder klappt das wohl gleich gruppenweise, wenn die miteinander verlinkt sind, ansonsten muss das halt auf den anderen Transpondern wiederholt werden. Ist eine Fleissarbeit, führt aber mit Geduld und Durchhaltevermögen zum Ziel. Da DVBsVCR den Schaltzustand eines (fiktiven) DiSEqC-Schalters nicht erkennen kann, nur ansteuern, sollte das auch bei Dir ohne Schalter so gehen.

Und die Auto-PID Optionen können - nicht nur dafür - wieder an.
« Letzte Änderung: 21 September, 2004, 01:09 von Jürgen »
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline Sammy

  • Multimedia-Fan
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2119
  • Wer suchet der findet !
Re:DVBsVCR und mehrere Sateliten
« Antwort #6 am: 21 September, 2004, 01:14 »
tja ich kann schon diseq a,b,c,d einstellen aber ich erkenne denn sinn noch immer nicht...

angenommen ich stelle alle astra-sender auf diseq a, alle hotbird sender auf diseq b

sender 1 auf astra und sender 2 auf hotbird haben die gleiche frequenz.

schüssel steht auf astra..

schalte ich nun auf sender 2, sendet DVB2VCR das signal zum umschalten an den nicht vorhandenen Diseqschalter. Und liest die PMT aus.. -> natürlich sind die vermeintlichen hotbird sender weg.... usw..

Ich habe mir auch schon überleget alle astra sender von 1 - xxx zu nummerrieren dit von hotbird dann von 1001 - xxxx



Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:DVBsVCR und mehrere Sateliten
« Antwort #7 am: 21 September, 2004, 02:18 »
Es ist aber normal, wenn auf verschiedenen Satelliten-Positionen sogar identische Transponder-Frequenzen und Datenraten verwendet werden, z.B. innerhalb der Eutelsat-Flotte oder den Astra-Positionen, das sollte das Programm anhand der Positions-/LNB-Markierung innerhalb der Kanalliste unterscheiden können (--> distinguish by LNB).
Auch DVBsVCR geht sicher nicht anders vor, sonst hätte ich hier bestimmt deutliche Probleme auf 28,x °, da gibt es sowohl Astra1- als auch HotBird-identische Transponder. Für DVB-Programme ist normalerweise alles eine Position, was auf demselben LNB kommt, und das wird eben auch so behandelt. Das weiss ich aus Zeiten, wo ich noch kein DiSEqC und teils kein HighBand hatte, dementsprechend zwei Positionen mittels 22 kHz umschaltete.
Per DiSEqC-Einstellungen kann man kanallistenmässig unterscheiden, entweder über eine eingebaute Funktion oder ggf. auch ein Plugin, wenn das ordentlich kommuniziert und in die Kanalliste einträgt (letzteres habe ich mit DVBsVCR bisher mangels Bedarf nicht getestet), das hängt nicht davon ab, ob wirklich ein DiSEqC-Schalter existiert.

Allerdings weiss ich, dass speziell bei SCPC und im Falle von Umstellungen auftretende TID / SID Doubletten unabhängig von der Frequenz zu Schwierigkeiten führen können, wenn die Struktur der Kanallisten nicht darauf eingerichtet ist, bei manchen Proggies sind sogar die name captures empfindlich gegen Doubletten, das ist dann sicher eine Fehlkonfiguration der zugrundeliegenden Datenbank.

Jedenfalls solltest Du das mit einer neuen leeren Kanalliste testen, um keine "Leichen" mitzuschleppen.
Das Sortierkriterium Kanalnummer wirst Du sicher noch für andere Zwecke dringender brauchen, z.B. zur Favoritenverwaltung.

« Letzte Änderung: 21 September, 2004, 02:21 von Jürgen »
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline Sammy

  • Multimedia-Fan
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2119
  • Wer suchet der findet !
Re:DVBsVCR und mehrere Sateliten
« Antwort #8 am: 21 September, 2004, 12:34 »
Danke, werde es mal testen...