Autor Thema: Dynamische PIDs bei ARD und ORF  (Gelesen 1166 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« am: 09 September, 2004, 21:00 »
Aus dem Videotext von 3sat:
716    3satText 09.09.04
              Service    
              Satelliten-News   3/15

 Astra 19,2` Ost                        
                                       
 Im ORF Digitalpaket auf 12,692 GHz, h, mit 22,000 und 5/6, senden die ORF 2  
 Regionalprogramme und GOTV mit "dynamischen Pid's". D.h. sie wechseln die-
 se wenn die Regionalprogramme aufgeschaltet werden.                      
                                       
 Ähnliches geschieht im ARD Digitalpaket auf 12,110 GHz, h, mit 27,500 und 3/4,
 während der Regionalsendezeiten der MDR und NDR Landes-TV-Programme.          
                                       
 Bei den meisten Sat-Receiver geschieht die Umschaltung beim Empfang auto-    
 matisch. Testen kann dies jeder Satzuschauer mit dem Testkanal im ARD Digi-
 talpaket auf 12,110 GHz, h.            
Natürlich habe ich vorhin zu passender Zeit getestet, heute mit ProgDVB, auf NDR FS HH bzw. EinsExtra.

Folgendes habe ich dabei festgestellt:

Auf NDR FS HH wird ausserhalb des Regionalprogramms bei einem Update eingelesen
- PMT     2500
- V/PCR  2401   (entspricht NDR FS NDS)
- Audio   2402   (entspricht NDR FS NDS)
- TXT      2404   (entspricht NDR FS NDS)
Ohnoe Update folgt daher ab 19:30 so "Hallo Niedersachsen"
Während des Regionalprogramms ab 19:30 Update durchgeführt:
- PMT     2500
- V/PCR    101   (entspricht EinsExtra)
- Audio     102   (entspricht EinsExtra)
- TXT      2404   (entspricht NDR FS NDS)
Entsprechend wird das Hamburg Journal empfangen. Ohne weiteres Update folgt dann ab 20:00 Uhr automatisch das Programm von EinsExtra.

Abermals nach 20:00 Update ausgeführt, erscheint wieder die obere Kombination.

Mag ja sein, dass MHP-Boxen bzw. kompatible Proggies da automatisch umschalten können, ich weiss jedoch z.Zt. kein DVB-Proggie, das laufende oder z.B. MHP-gesteuerte PID-Umschaltungen der Art beherrscht, obwohl das ja technisch denkbar wäre. Ich werde zwar gelegentlich DVBsVCR dahingehend testen, aber soweit ich weiss, liest das nur bei einem Stationswechsel neu ein, wenn das erlaubt wurde.

Auch für SetTopBoxen ist sowas sicher nicht selbstverständlich, denke ich.
Insofern bleibt uns wohl vorläufig nichts anderes übrig, als die NDR-Regionalprogramme weiterhin bei ihren Gastgebern aufzusuchen. Jedesmal manuell ein Update auszulösen, scheint mir keine Verbesserung...

Vielleicht fällt ja einem der Programmierer etwas ein, abgesehen von Prog, der nun einmal Astra nicht kriegt und daher "blind" basteln müsste.
« Letzte Änderung: 13 September, 2004, 21:29 von Jürgen »
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline Sammy

  • Multimedia-Fan
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2119
  • Wer suchet der findet !
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #1 am: 09 September, 2004, 23:20 »
Dafür dürfte doch bei DVB2VCR der letzte punkt zuständig sein:
- Monitor PSI tables continuously.

Das heist doch soviel wie ständig überwachen ?

Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #2 am: 09 September, 2004, 23:46 »
... gut, der Mann !  ;D
Das werde ich als Nächstes ebenso im Ernstfall prüfen.
Anscheinend wird das nach dem automatischen Update mit den drei Punkten in der Statusleiste angezeigt, sofern aktiv.
Wer auch sonst als DVBsVCR sollte das schon können...  8)
Ich sehe, dass ich mich noch deutlich mehr mit dem Proggie befassen sollte.
Im Grunde fehlt da wirklich nicht mehr viel dran, allein die Favoritenverwaltung könnte komfortabler sein, nur Numerieren ohne Gruppieren ist etwas dünn. Da gefällt mir ProgDVB immer noch am Besten, aber möglicherweise habe ich ja auch noch nicht alles entdeckt. Ein richtiger Suchlauf wäre auch schön damit auch selten besuchte Transponder aktuell bleiben.
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline sgt_harry

  • Cubie
  • **
  • Beiträge: 48
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #3 am: 10 September, 2004, 00:13 »
..hm, mhp hat mit dynamischen update wenig zu tun. Das ist hier alles normales dvb zeuchs, was in der ETS 300 468 genau beschrieben ist. Dass das anscheinend keiner hinkriegt, ist mir unverständlich. Und Prog sollte sich damit auch mal intensiver beschäftigen (weiss nicht, ob mpeg auch noch baustelle ist ;) ), denn gerade auf astra funktioniert das blind  ;D

Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #4 am: 10 September, 2004, 02:50 »
Muss ich Dir 'mal Recht geben.  :-\
MPEG ist bei Prog eher Schotterpiste, z.B. sind die Zeitmarkierungen bei meinen Aufnahmen für viele Proggies zum Schnitt oder auch nur zur Navigation nicht geeignet. Beides scheitert oft schon nach wenigen Minuten, die Gesamtlaufzeit wird vielfach falsch erkannt, auch der Sekunden-Verlauf ist oft falsch, sodass vorher ein gutes De- und Remultiplexing nötig wird. Das ist sicher nicht der Sinn von MPEG-Direktaufnahme, zudem tauchen neuerdings Padding-Streams in den MPG files auf, was haben die bei DVB verloren...
Das EPG spinnt auch gelegentlich (hauptsächlich ZDF Transponder), der TXT ebenso, z.B. unregelmässiges Blinken bei "Das Erste", besonders Seite 100, das name capturing auf dem ARD-Transponder 11836H klappt oft nicht. Weshalb neuerdings nun auch die Q und L Werte nicht mehr in die ini's geschrieben werden, begreife ich nicht.
Somit wäre eine Revision des gesamten codes nötig, heavy bugfixing, denke ich. Leider ist feedback ohne Russisch nahezu aussichtslos, zudem kriegt er keinen Astra und Hotbird nur teilweise. Unsere Probleme gelangen insofern wohl nicht in's Bewusstsein. Schade, wenn ein beliebtes und komfortables Programm so nach und nach an Qualität und Nutzen verliert.   :'(
Die ETS habe ich hier auch, aber ich bin kein Programmierer und ProgDVB ist nun einmal nicht open source. MHP war nur eine Vermutung, da das ein Hauptentwicklungsziel der ARD zu sein scheint.
« Letzte Änderung: 10 September, 2004, 02:52 von Jürgen »
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline Baltic

  • VIP-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 29
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #5 am: 10 September, 2004, 08:10 »
Laut meinem Bekannten, bei dem *.progdvb.com gehosted wird, haben sich die Downloadzahlen zu ProgDVB in den letzten Monaten drastisch nach unten entwickelt. Leider liegt das fehlende Feedback nicht nur an der Sprachbarriere.

Prog scheint absolut uninteressiert daran, ob und wie sich sein Programm in der Community weiterentwickelt. Alle Gespräche über Teamwork beim Programmieren, ganz zu sschweigen von Open-Source, würgt er gleich im Keim ab.

Mein Vorschlag, das Prog-DVB-Forum zu renovieren, hat er lakonisch mit "mir egal" beantwortet. Also, wollen wir mal nicht zu viel von ihm erwarten, nehmen wir ProgDVB "as is".

MfG Baltic

Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #6 am: 10 September, 2004, 20:22 »
Das ist sehr schade, eigentlich ist meiner Ansicht nach das ProgDVB Projekt sehr fortgeschritten, benutzerfreundlich, komfortabel und leistungsfähig. Vor allem die Zusammenarbeit mit sehr vielen Karten und sogar den Nokias sowie auch alten Windows-Versionen macht so leicht niemand nach.
Wenn Prog kein Interesse mehr hat, das weiter zu pflegen, könnte er es ja einem seiner Freunde weiterreichen...
So, heute habe ich mit DVBsVCR einen ersten Test gemacht, erst 'mal kurz nach Beginn des Regionalprogramms. NDR FS HH schaltete zwar den Audio- aber nicht den Video-Stream um, erst nach Hin- und Herschalten zu einem beliebigen anderen Kanal (natürlich nach genug Wartezeit) wurde auch Video tatsächlich geändert. Ich habe das mit zwei Installationen durchgeführt, mit Umschalten zum ZDF einerseits und zu NDR FS MV andererseits. Im zweiten Falle war auch das Bild von MV noch das von NDS, nach Umschalten dann korrekt.
Nach dem Regionalprogramm dann exakt dasselbe, erkennbar an leicht asynchronem Ton bis zum Um- und Zurückschalten. Dann scheint also der Ton (oder das Bild ?) seltsamerweise in einem zusätzlichen leicht verzögertem Stream übertragen zu werden. Da ich eine SS1 habe, kann ich das nicht einfach am TS prüfen.
Ich werde das die Tage weiter untersuchen, jedoch sehe ich schon ein Problem mit entsprechenden Timeraufnahmen kommen...
Ich denke, dieser thread könnte zu DVBsVCR verschoben werden, lasst mich gern wissen, was Ihr denkt.
« Letzte Änderung: 10 September, 2004, 20:26 von Jürgen »
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline Sammy

  • Multimedia-Fan
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2119
  • Wer suchet der findet !
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #7 am: 10 September, 2004, 20:39 »
ja kannst du gerne zu dvb2vcr verschieben..

Das mit timeraufnahmen könnte echt ein problem werden, vor allen wenn man 5 minuten vor dem eigentlichen beginn (und damit der umschaltung) programmiert..

Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #8 am: 10 September, 2004, 20:53 »
1. gemacht

2. genau das teste ich als nächstes, ich glaube nicht, dass das in der laufenden Aufnahme so geht. Dazu müsste wohl ein automatischer Split eingeführt werden, was eh' eine gute Idee wäre, auch bei anderen Wechseln z.B. des Audio- oder Video-Modes könnte das spätere Schnittarbeit sparen oder erleichtern.
« Letzte Änderung: 10 September, 2004, 20:55 von Jürgen »
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #9 am: 13 September, 2004, 21:26 »
Heute nochmals getestet auf NDR FS HH, Aufnahme um 19:25 gestartet, also während DAS.
Resultat:
Es wurde ununterbrochen NDR FS NDS verwendet, keine Aktualisierung während der Aufnahme.
Dann habe ich die Aufnahme abgebrochen, sofort begann die Aktualisierung. Der Effekt war derselbe wie Freitag, es wurde nicht zur neuen Video-ID gewechselt, also Ton von NDR FS HH, Bild noch von NDR FS NDS. Habe neue Testaufnahme mit Record-Button gestartet, es wurde auch dieser ID-Mix zur Aufzeichnung verwendet. Abgebrochen. Station noch einmal direkt angewählt, ohne Umschaltung keine Änderung. Station einmal gewechselt, dann wurde richtig empfangen. Dieselben Effekte noch einmal über das Ende des Regionalprogramms hinaus bestätigt.

Somit lässt sich Auto-PID im Zusammenhang mit den NDR-Regionalprogrammen aktuell nicht für (Timer-)Aufnahmen der ganzen Sendung verwenden, es müssten zusätzliche Befehle generiert werden, die nach Beginn der Sendung umschalten, macht nur begrenzt Sinn. Insofern bleibt zwar noch offen, wie es bei EPG-ID gesteuerten Aufnahmen liefe, aber ich denke, den Test spare ich mir, das Hamburg-Journal kann ich besser ohne Auto-PID auf Eins Extra timern oder auch direkt aufzeichnen.
Eine neue Version könnte zwar helfen, aber da müsste einiges umgebaut werden, denn das Auto-PID greift leider sehr spät, eine getimerte Aufnahme beginnt normalerweise sofort.
Vielleicht sollte zunächst der automatische Video-ID-Wechsel nachgerüstet werden, was ja auch nicht banal ist, wie ich denke. Ein Wechsel der IDs könnte mit einigem Aufwand evtl. während der Aufnahme ermöglicht werden, aber natürlich verbunden mit einem Split und einer kleinen Lücke, um keinen Schrott zu produzieren.
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline Sammy

  • Multimedia-Fan
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2119
  • Wer suchet der findet !
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #10 am: 13 September, 2004, 23:11 »
Vielleicht sollte zunächst der automatische Video-ID-Wechsel nachgerüstet werden, was ja auch nicht banal ist, wie ich denke. Ein Wechsel der IDs könnte mit einigem Aufwand evtl. während der Aufnahme ermöglicht werden, aber natürlich verbunden mit einem Split und einer kleinen Lücke, um keinen Schrott zu produzieren.

Das sollte dann aber auch per commandline abschaltbar sein (zumindest bei den ersten neuen Versionen), nicht das bei einem sender der feste PIDs hat die Aufnahme versaut wird nur weil einmal die PID-Daten durch ein störung falsch interpretiert wurden...

Hat eigentlich jedes Regionalprogramm seinen festen PID ? d.h. kann man vorhersagen auf welchen PID gewechselt wird ? vielleicht könnte man so schon die aufnahme auf dem neuen PID starten ?

Offline Jürgen

  • der Löter
  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re:Dynamische PIDs bei ARD und ORF
« Antwort #11 am: 13 September, 2004, 23:45 »
Ja, zumindest bei NDR FS HH sind es immer die gleichen IDs, siehe ganz oben.
Beide ID-Gruppen existieren auch ständig, hier auf EinsExtra bzw. NDR FS NDS. Somit ist kein aktueller Workaround nötig, zumal die EPGs der beiden auch die richtigen Infos auf diesen zeigen.

Sinnvoll erschiene mir allenfalls, die AutoPID-Funktion (während einer Aufnahme) pro Station gezielt einschalten zu können, default off. Ansonsten hast Du natürlich Recht, i.d.R. schadet das eher. Ich will auch keinesfalls über Sender reden, die in ähnlicher Weise regelmässig und in kurzen Intervallen ihre Parameter wechseln, mir geht's nicht um Schmuddel-Schund, sondern nur um mein Regionalprogramm. Das steht mir nämlich ab November in Echtzeit nur noch schlecht über gefilterte analoge Kabel-Grundversorgung zur Verfügung, oder per DVB-T, wenn ich bis dahin das Geld habe, nicht analog über Sat, dann auch nicht mehr über meine Yagi, bisher mit 107 dBµV schräg von oben, da nur etwa 500 m vom Telemichel. Damit wäre DVB-S hier eigentlich der Hauptempfangsweg auch für das Hamburg-Journal, ein Umweg von immerhin gut 70000 km...
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000