Autor Thema: Koaxialkabel - ohne außenleiter nutzen?  (Gelesen 569 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline peter1990b

  • Einmalposter
  • *
  • Beiträge: 1
Koaxialkabel - ohne außenleiter nutzen?
« am: 17 September, 2014, 09:51 »
Hallo community.

Ich Hoffe ihr könnt mir kurz einen fachmännisch Ratschlag geben.
Kann ich mein TV-Kabel auf einer Länge von 1m soweit abisolieren das nur noch der Innenleiter und dessen ummantelung sichtbar ist.

Mein Vorhaben:
Ich möchte das Kabel unter einer Fußleiste verlegen wo aber nur ein 3mm dickes Kabel unter platz hat. Mit dem außenleiter und der ummantelung ist das Kabel 4,8mm dick.
Ist das möglich oder von abzuraten?

Mfg Peter

Offline Joutungwu

  • Mega-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 176
Re: Koaxialkabel - ohne außenleiter nutzen?
« Antwort #1 am: 17 September, 2014, 19:10 »
Hallo Peter,

der Außenleiter (Massegeflecht) ist für die Signalübertragung unbedingt erforderlich und ebenso wichtig wie der Innenleiter.

Schau lieber nach passenden Kabelkanälen, die du vielleicht knapp oberhalb der Fußleiste anbringen kannst. Die sollten in jedem Baumarkt oder entsprechendem Online-Shop zu bekommen sein. Sowas meine ich zum Beispiel: http://www.amazon.de/6x2m-15x10-Kabelkanal-Profiware-MD/dp/B00HP56BVK/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1410972867&sr=8-5&keywords=kabelkanal

Es gibt auch Selbstklebende, aber soweit ich weiß, sind die nur für glatte Oberflächen und nicht für Raufaser-Tapeten geeignet. Möglicherweise klappt das Kleben von Kanälen auf Raufaser mit Montageklebeband, probiert habe ich sowas aber noch nicht.

Vorsicht beim Schrauben oder Nageln! Es dürfen auf keinen Fall Stromleitungen beschädigt werden, da dies zu Stromschlag, Brand, usw. führen kann. Bei Unsicherheit lieber kleben, oder Handwerker machen lassen.

Gruß
Joutungwu
PC: Intel® Core™ i5-6500, ASRock H170 Pro4S, 16 GB DDR4-RAM, Samsung 850 EVO SATA III 2,5 Zoll 250 GB SSD, KFA2 GEFORCE GTX 960 GAMER OC 4GB, DVBSky S950, Windows 10 Prof. x64
Gäste-PC: Intel® Core™2 Duo Processor E8400, Asus P5K Deluxe/WiFi-AP, 4 GB DDR2-RAM, 250 GB HDD, Sparkle GeForce® GT 430, Hauppauge Nova-S PCI mit TT-Budget BDA-Treiber 5.0.3.6, Windows 10 Prof. x64
Sat.-Technik: Technisat GigaSystem 17/8 G, 4x Quattro-LNBs: 19.2° E, 13.0° E, 28.2° E, 7.0° E
DVB-Software: Mediaportal, SmartDVB

Offline Jürgen

  • der Löter
  • User a.D.
  • ****
  • Beiträge: 4999
  • white LED trough prism - WTF is cyan?
Re: Koaxialkabel - ohne außenleiter nutzen?
« Antwort #2 am: 18 September, 2014, 03:22 »
So isses...

Und nun im Detail:

Fußleiste abnehmen und geringfügig höher wieder anbringen.
Einen kleinen zusätzlichen Spalt zwischen der Leiste und dem Boden kann man, wenn der denn wirklich stört, anschließend mit einer sehr kleinen aufgesetzten Zierleiste / Teppichleiste verdecken oder z.B. mit Silicon / Acryl zuschmieren.

Zwar gibt es dünnere Koaxkabel, aber die taugen meist erschreckend wenig.
Schirmungsgrad, Dämpfung und Frequenzgang sind i.d.R. mangelhaft.
Außer man kauft bei Airbus...
 
Sat-Flachkabel gibt's durchaus auch, aber die sind meist 3,5 mm hoch und 8 mm breit.
Beispiel bei eBay:
Artikel 151398907937
Auch hier sind allerdings in Sachen technische Daten keine Wunder zu erwarten...

Zudem ist IMMER davon abzuraten, im Verlauf zwischen Wanddose und Gerät die Kabelsorte zu wechseln.
Selbst nur 10 oder 20 cm lange Sat-Fensterdurchführungen verbessern den Empfang wirklich nicht.
Und in Kabelnetzen wären die sogar absolut unzulässig...

Jürgen
(Radio- und Fernsehtechniker und früher auch mal Flugzeugelektroniker)
Kein Support per persönlicher Mitteilung!
Fragen gehören in's Forum.

Veränderungen stehen an. Dies ist der bisherige Stand:
28,x°,23.5°,19,2°,13°Ost
,1mØ Multifeed, mit Quattro LNBs; Multiswitches 4x 5/10(+x) - alle ohne Terrestrik und modifiziert für nur ein 12V DC Steckernetzteil (Verbrauch insgesamt 15 Watt)
1mØ mit DiSEqC 1.3/USALS als LNB2 an DVB-S2 STB, aktuell 30°W bis 55°O
1.) FM2A88X Extreme6+, A8-6600K (APU mit 4x 3,9 GHz und Radeon HD8570D), 16GB DDR3 1866, 128GB SSD, 3TB HDD, Win10 x64 Pro 1909 / 10.0.17763.107, Terratec T-Stick Plus (für DAB+), Idle Verbrauch ca. 35 Watt
2.) FM2A75 Pro 4, A8-5600K (APU mit 4x 3,6 GHz und Radeon HD7530D), 8GB DDR3 1600, 128GB SSD, 2TB HDD, Win10 x64 Pro, Idle Verbrauch ca. 45 Watt
3.) Raspberry Pi 512MB u.a. mit Raspbian
4.) GA-MA770-UD3, Phenom II x4 940, 8GB DDR2, Radeon HD6570, 2TiB, USB 3.0, 10 Pro x64 (+ XP Pro 32bit (nur noch offline)), Ubuntu 10.4 64bit, Cinergy S2 USB HD, NOXON DAB+ Stick, MovieBox Plus USB, ...

Samsung LE32B530 + Benq G2412HD @ HDMI 4:2; Tokaï LTL-2202B
XORO HRS-9200 CI+ (DVB-S2); XORO HRT-8720 (DVB-T2 HD)
Empfänger nur für FTA genutzt / ohne Abos
YAMAHA RX-V663 (AV-Receiver); marantz 7MKII; Philips SHP2700 ...
FritzBox 7590 mit VDSL2 50000

Offline moonchild

  • VIP-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 132
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Koaxialkabel - ohne außenleiter nutzen?
« Antwort #3 am: 18 September, 2014, 20:22 »
Bitte auch den minimalen Biegeradius des jeweiligen Kabels beachten, findet sich im Datenblatt ;)