Autor Thema: Eutelsat Tooway  (Gelesen 2028 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline spoke1

  • Alle angenehmen Dinge des Lebens sind entweder illegal, unmoralisch, teuer oder machen dick!
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2718
  • kaffeine Fan
    • skynetR32 Mod HP
Eutelsat Tooway
« am: 01 März, 2011, 10:18 »
Erste Preisangaben für das schnelle Satelliten-Internet

Satelliten-Internet wird bald schneller - die bis zu 10 MBit/s im Down- und 4 MBit/s im Upstream haben jedoch ihren Preis. Die Eutelsat-Partner haben mittlerweile auch ihre Tooway-Preise bekanntgegeben.

Die Eutelsat-Tochter Skylogic hat anlässlich der Cebit 2011 weitere Details zu den Tarifen und der Leistung des Ka-Band-basierten Satelliten-Internet Tooway bekannt gegeben. Tooway ist als Triple-Play-Angebot konzipiert - neben der Internetanbindung werden darüber auch herkömmliches digitales Sat-Fernsehen und Internettelefonie zur Verfügung gestellt. Der Satelliten-Internetzugang wird europaweit angeboten und kann dabei auch in Deutschland bundesweit hunderttausende von Haushalten versorgen. Insbesondere ländliche oder bisher nur schmalbandig angebundene Haushalte will Skylogic damit ansprechen.

Dabei gibt es vier verschiedene Tarife, die allesamt eine Volumenbeschränkung aufweisen, nach der gedrosselt wird. Darunter auch zwei Tarife mit einem Downstream von 10 MBit/s, die sich aber beim Upstream und dem monatlichen Inklusivvolumen unterscheiden: Bei Tooway 10 sind es 2 MBit/s und 13 GByte, bei Tooway 10+ hingegen 4 MBit/s und 25 GByte.

In Deutschland laufen seit etwa einer Woche bereits Tests mit dem 10-MBit/s-Tooway. Realistisch sollen damit 6 bis 8 MBit/s im Downstream erreicht werden. Bei einer Reaktionszeit von etwa 0,7/0,8 Sekunden bis zu einer Sekunde ist Tooway nichts für Fans von Multiplayer- oder Onlinerollen-Spielen. Dafür sollte dann in schlecht ans Internet angebundenen Gebieten eher auf Alternativen wie LTE gewartet werden.

Zwei weitere Tarife nennen sich Tooway 6 und Tooway 8. Tooway 6 bietet 6 MBit/s im Down-, 1 MBit/s- Upstream und 4 GByte Inklusivvolumen pro Monat. Bei Tooway 8 sind es 8 respektive 2 MBit/s bei 8 GByte Volumen. Im Vergleich zu DSL-Anschlüssen werden auch diese langsameren Tooway-Tarife deutlich teurer sein, allerdings ist die Technik auch aufwendiger.


Nur Mitglieder können Links sehen. Du kannst dich Registrieren oder Anmelden
Produktiv:
ASRock K8S8X, Athlon64 3000+, 1GB Infineon Ram, WinFast A340 8X AGP, Samsung HD160 GB SATA2,
Technisat SkyStar 2, Stab HH100 Rotor und 5° & 19,2° Ost fest
BS: Mandriva-Linux (mdv) 2010.2 PP, kde 3.5.12, kaffeine 0.8.8, skynetR32

Bastelsrechner:
ASRock N570 SLI, Athlon64 X2 6000+ 4GB Geil Ram, EVGA GeForce G 210 Passiv (1GB DDR3, VGA, DVI, HDMI), Samsung HD 500GB SATA2, TT-budget S2-3200 PCI
BS: immer nur Pinguin freundliche

Offline bigobelix

  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 270
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Eutelsat Tooway
« Antwort #1 am: 02 März, 2011, 12:00 »
Hi spoke1,

das wollte ich gerade hier posten und da warst Du schneller. Ich bin mir aber sehr sicher, dass wir leider keine Freude daran haben werden...

bigobelix
64GB SSD mit W7prof64 als System, 2x 2TB Raid1 Daten, I7-970, 6GB DDR3, Geforce GTx465 mit Cuda für Crark :-), alles mit Truecrypt 7.0a mit AES Hardwareunterstützung

Offline spoke1

  • Alle angenehmen Dinge des Lebens sind entweder illegal, unmoralisch, teuer oder machen dick!
  • Premium-Cubie
  • ****
  • Beiträge: 2718
  • kaffeine Fan
    • skynetR32 Mod HP
Satelliten-Internet "Tooway" ausgebaut
« Antwort #2 am: 28 März, 2011, 11:22 »
Jetzt aktuell 1.300 Fachhändler

Der französische Konzern Eutelsat hat für die Vermarktung von Breitband-Zugängen über den neuen Ka-Sat-Satelliten unter der Marke "Tooway" einen weiteren Vertriebspartner gefunden.

Am Montag unterzeichneten die Internet-Agentur Schott und der Anbieter K1-Electronic eine Vertriebsvereinbarung. Künftig ist das Internet aus dem All bundesweit bei weiteren 1.300 geschulten Fachhändlern erhältlich. K1-Electronic soll sich vor allem um die Installation der Empfangs-Hardware kümmern, also Spiegel-Ausrichtung, LNB-Montage und Einrichtung des Modems. Angeboten wird eine Multifeed-Antenne, mit der sich dann auch reguläre Fernsehprogramme einfangen lassen. Der Online-Zugang über Satellit wird unter der Marke "Satspeed" an Interessenten verkauft.

Über die Laufzeit und das wirtschaftliche Volumen der Zusammenarbeiten machten Schott und K1-Electronic keine Angaben. "Tooway" nutzt den neuen Ka-Sat-Himmelskörper von Eutelsat, der ab Mai Download-Raten von bis zu 10 MBit/s und im Upload bis zu 4 MBit/s anbietet. Zwischen 30 und 100 Euro müssen Haushalte ohne Kabel, DSL und UMTS/LTE ab Frühsommer einplanen, um zügig im Netz zu surfen. tooway_eutelsat_spiegelset

"Tooway" konkurriert mit "Astra2Connect" von SES Astra. Beide Anbieter kommen im Vergleich zu klassischen DSL- oder Kabelinternet-Anbietern aktuell nur auf marginale Kundenzahlen.

Das liegt einerseits am vergleichweise hohen Preis der Pakete und der vergleichsweise niedrigen Geschwindigkeit, andererseits aber auch an bestimmten technischen Unzulänglichkeiten beim Online-Zugang über die Schüssel. Unter anderem sind die Latenzzeiten sehr hoch, was Echtzeitanwendungen wie Internet-Radio oder Multiplayer-Spiele sehr schwierig macht. Der Anbieter Filiago hatte erst kürzlich ein Angebot auf "Astra2Connect"-Basis vorgestellt, die mit einer Vertragslaufzeit von nur einem Monat auskommt.



Quelle: Nur Mitglieder können Links sehen. Du kannst dich Registrieren oder Anmelden
Produktiv:
ASRock K8S8X, Athlon64 3000+, 1GB Infineon Ram, WinFast A340 8X AGP, Samsung HD160 GB SATA2,
Technisat SkyStar 2, Stab HH100 Rotor und 5° & 19,2° Ost fest
BS: Mandriva-Linux (mdv) 2010.2 PP, kde 3.5.12, kaffeine 0.8.8, skynetR32

Bastelsrechner:
ASRock N570 SLI, Athlon64 X2 6000+ 4GB Geil Ram, EVGA GeForce G 210 Passiv (1GB DDR3, VGA, DVI, HDMI), Samsung HD 500GB SATA2, TT-budget S2-3200 PCI
BS: immer nur Pinguin freundliche

Offline SiLæncer

  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 136515
  • Ohne Input kein Output
    • DVB-Cube
Der Konter war abzusehen und dürfte Eutelsat nicht schmecken: Der Satelliten-Internet-Dienst "Astra2Connect" von SES Astra wird aufgebohrt - pünktlich zum Vermarktungsstart des Rivalen "Tooway", der mit 10 MBit/s aber weiter höhere Geschwindigkeiten bietet.

Wie luxemburgische Konzern am Dienstagmorgen mitteilte, kann die Kundschaft in Zukunft zwar ebenfalls mit dieser Kapazität beim Surfen rechnen, dafür werden aber erst 2012 zusätzliche Kapazitäten auf der Orbitalposition 28,2 Grad Ost bereitgestellt. "Astra2Connect" verweist auf knapp 80.000 Endkunden in Europa, diese werden bislang über 23,5 Grad Ost versorgt. Für diese geht es ab Juni mit der Downloadgeschwindigkeit, die bislang bei nur 4 MBit/s lag, auf 6 MBit/s nach oben, kündigte SES Astra an.

Alle neuen Anschlussgeräte werden schon Ka-Band-kompatibel gemacht, die alten funken noch im Ku-Band. Ab September 2012 baut Astra seine Kapazitäten über die Satelliten 2E, 2F und 2G aus, deren Start zwischen 2012 und 2014 vorgesehen ist. Dann erst stehen für alle Kunden 10 MBit/s bereit. Eutelsat hat hier einen deutlichen Vorsprung, dessen Ka-Band-Satellit war Anfang des Jahres ins All geschossen worden und nimmt in diesen Tagen seine Arbeit auf.

"Tooway" und "Astra2Connect" arbeiten nach dem gleichen Prinzip: Der Rückkanal wird über ein sendefähiges LNB sichergestellt und nicht über eine terrestrische Leitung. Die Dienste peilen Haushalte an, die nicht per Kabel oder DSL versorgt werden.

Quelle : SAT + KABEL

Arbeits.- Testrechner :

Intel® Core™ i7-6700 (4 x 3.40 GHz / 4.00 GHz)
16 GB (2 x 8 GB) DDR4 SDRAM 2133 MHz
250 GB SSD Samsung 750 EVO / 1 TB HDD
ZOTAC Geforce GTX 1080TI AMPExtreme Core Edition 11GB GDDR5
MSI Z170A PC Mate Mainboard
DVD-Brenner Laufwerk
Microsoft Windows 10 Home 64Bit

TT S2 3200 ( BDA Treiber 5.0.1.8 ) + Terratec Cinergy 1200 C ( BDA Treiber 4.8.3.1.8 )

Offline SiLæncer

  • Cheff-Cubie
  • *****
  • Beiträge: 136515
  • Ohne Input kein Output
    • DVB-Cube
Am kommenden Montag gibt Eutelsat neue Preise und eine etwas höhere Datenübertragungsrate für sein Tooway-Satelliten-Internet bekannt. Die ersten 20.000 Kunden sollen von der Begrenzung des Datenvolumens befreit werden.

Eutelsats Tooway-Dienst bietet künftig etwas höhere Datenraten von bis zu 20 MBit/s im Downstream und bis zu 6 MBit/s im Upstream. Das gab der französische Satellitenbetreiber am 31. Januar 2013 bekannt. Auch über neue Preisempfehlungen für den deutschen Markt soll in wenigen Tagen informiert werden.

Nur Mitglieder können Links sehen. Du kannst dich Registrieren oder Anmelden

Quelle : Nur Mitglieder können Links sehen. Du kannst dich Registrieren oder Anmelden

Arbeits.- Testrechner :

Intel® Core™ i7-6700 (4 x 3.40 GHz / 4.00 GHz)
16 GB (2 x 8 GB) DDR4 SDRAM 2133 MHz
250 GB SSD Samsung 750 EVO / 1 TB HDD
ZOTAC Geforce GTX 1080TI AMPExtreme Core Edition 11GB GDDR5
MSI Z170A PC Mate Mainboard
DVD-Brenner Laufwerk
Microsoft Windows 10 Home 64Bit

TT S2 3200 ( BDA Treiber 5.0.1.8 ) + Terratec Cinergy 1200 C ( BDA Treiber 4.8.3.1.8 )