Info Corner / Internet-via-Sat, Datendienste / IPTV / Videoportale / Internet TV & Radio > # News und Infos zu Kanälen/Paketen

Vodafone (Kabel Deutschland) ...

(1/33) > >>

SiLæncer:
Kabel Deutschland (KDG) bietet ab sofort den "digitalen Kabelanschluss" an. Gegen eine monatliche Gebühr von 16,90 Euro erhält man den Zugang zum Kabelnetz, einen Digital Receiver und die zum Empfang von verschlüsselten Free-TV-Sendern nötige Smartcard. Besitzer eines analogen Kabelanschlusses (14,13 Euro monatlich) können das Angebot gegen einen monatlichen Zuschlag von 2,77 Euro wahrnehmen. Die ersten drei Monate ist das digitale Pay-TV-Angebot von Kabel Deutschland, das Paket "Kabel Digital Home", frei empfangbar. Wer es nicht rechtzeitig kündigt, bezieht es nach dieser Testphase für zwei Jahre gegen eine monatliche Gebühr von 10,90 Euro. Für alle Kunden, die bisher über ihre Wohnungsnebenkosten abgerechnet oder die über einen anderen Netzebene-4-Betreiber mit dem Fernsehsignal von Kabel Deutschland versorgt werden, bereitet KDG nach eigenen Angeboten besondere Umstiegsangebote für den digitalen Kabelanschluss vor.

Der ganze Artikel

Quelle : www.heise.de

SiLæncer:
Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) bietet eine Freischaltung der digitalen Sender von ProSiebenSat.1 und RTL gegen ein einmaliges Entgelt nicht mehr an.

Der Branchendienst "Area-DVD" zitierte am Freitag aus einer Vertriebs-Information an die Handelspartner des Netzbetreibers, in der es heißt, dass "Digitales Free TV (gegen ein einmaliges Freischaltentgelt von 14,50 EUR) ab sofort nicht mehr im Angebot von Kabel Deutschland verfügbar" sei.

Neu ist indes nur der Zeitpunkt des Ausstiegs: Der Netzbetreiber hatte bereits im April angekündigt, in Zukunft Digital-TV-Anschlüsse mit Receiver für 16,90 Euro im Monat zu vermarkten, die neben den digitalen Sendern von ARD und ZDF auch die großen Privatsender beinhalten - damit hatte Kabel Deutschland quasi durch die Hintertür monatliche Gebühren für den Empfang digitaler Programme eingeführt .

Anträge, die bis zum 5. Juli bei Kabel Deutschland eingegangen seien, werden den Angaben zufolge noch für eine einmalige Freischaltung berücksichtigt. Die Änderung betreffen damit keine Kunden, die bereits eine Freischaltung der Privatsender für ein Einmal-Entgelt erhalten haben. Alle anderen müssen künftig knapp 17 Euro monatlich für einen DVB-C-Anschluss aufbringen.

Quelle : www.satundkabel.de

SiLæncer:
Was sich in den letzten Wochen mit der Umstellung aller Kabelkanäle auf 256 QAM bereits ankündigte, ist nun bittere Wahrheit für Satellitenzuschauer geworden, die Interesse am Digital Home Paket haben.

Am heutigen Montag wurden auch die Satellitenzuspielungen umgestellt. Dabei kommt Übertragungsstandart DVB-S2 zum Einsatz, mit dem große Einsparungen bei der Bandbreite erzielt werden können. Das große Problem: herkömmliche Receiver können den DVB-S2-Standard nicht verarbeiten.
 
Wer sich als Satellitenzuschauer über Umwege eine Smartcard besorgt hatte, um die Pakete auf der Position 23,5 Grad Ost sehen zu können, schaut in die schwarze Röhre. Abhilfe schaffen derzeit nur Receiver, die DVB-S2 verarbeiten. Dies sind ausschließlich HDTV-Empfänger wie etwa der Humax HD-PR 1000, der Pace DS 810 KP und der Homecast HS5101 CI.

Mit diesen Geräten und entsprechendem Modul können Comedy-hungrige Satellitenzuschauer auch weiterhin Sat 1 Comedy genießen. Ein Schadensersatzanspruch an Kabel Deutschland kann im Übrigen nicht gestellt werden, gleiches gilt auch beim Sonderkündigungsrecht. Grund dafür: Der Programmveranstalter hat die Pakete nie offiziell über Satellit vermarktet.

Quelle : www.digitalfernsehen.de

SiLæncer:
Kunden, die bei Deutschlands größten deutschen Kabelnetzbetreiber, Kabel Deutschland (KDG), unter Vertrag stehen, können sich auf eine noch größere Auswahl an frei empfangbaren digitalen TV-Programmen freuen. Ab dem 17. Oktober wird das Angebot um 20 Sender erweitert.

20 neue Programme

Künftig werden über das digitale TV-Angebot von KDG 76 Sender frei empfangbar sein. Neu dabei sind neben ausländischen Sendern auch Flirt-, Quiz- und Dokumentationssender sowie ein KDG-Informationskanal. Im Einzelnen können KDG-Kunden ab dem kommenden Montag folgende Programme neu empfangen.

    * 1-2-play (Quizsender)
    * Al Jazeera International (arabischer Nachrichtenkanal)
    * Astro TV (Horoskope und Astrologie)
    * CNBC Europe (englischer Nachrichtenkanal
    * CNN International (Nachrichtenkanal aus den USA)
    * DMAX (Dokumentationen und Lifestyle)
    * France 2
    * France 3
    * France 5
    * GemsTV (interaktive Schmuck-Auktionen)
    * GIGA Digital (Lifestyle, Musik, Sport, Games und PC-Trends)
    * HSE24 (Home-Shopping)
    * K1010 (interaktiver Spielekanal)
    * Kabel Digital Info (Infokanal von Kabel Deutschland)
    * QVC (Teleshopping)
    * RTL Shop (Teleshopping)
    * Sky News (englischer Nachrichtenkanal)
    * sonnenklar TV (Reiseshoppingkanal)
    * Traumpartner TV (Flirt-TV)
    * TV Travelshop (künftig "Voyages Television" - Reisefernsehen)

Darüber hinaus wertet KDG auch sein internationales Programmpaket Kabel Digital Englisch auf. So ergänzt der Vorschulsender Playhouse Disney ab Oktober das englischsprachige Abo-Angebot. Digital Englisch ist ab vier Euro im Monat erhältlich.

So kommen die neuen Programme auf den Bildschirm

Zum Signalschutz werden die neuen Sender grundverschlüsselt ausgestrahlt. Für den Empfang der neuen Programme benötigen KDG-Kunden einen Digital Receiver und eine Smartcard. Für einen monatlichen Aufpreis von 2,77 Euro beziehungsweise 2,07 Euro in Bayern können Kunden vom analogen zum digitalen Kabelanschluss wechseln und bekommen den notwendigen Digitalreceiver sowie die digitale Zugangskarte kostenlos zur Verfügung gestellt. Der digitale Kabelanschluss ist für 16,90 Euro monatlich erhältlich und beinhaltet zusätzlich ein dreimonatiges Gratis-Abo für das Programmpaket Kabel Digital HOME, eine Universalfernbedienung für Fernseher und Receiver sowie kostenlos Zugang zu drei Pay-per-View Filmen.

Für bestehende Kunden mit digitalem Kabelanschluss erfolgt die Freischaltung der neuen Sender automatisch und kostenfrei. Nach einem Sendersuchlauf stehen dem Kunden die zusätzlichen frei empfangbaren digitalen Programme zur Verfügung. Neben den digitalen Sendern können Kunden mit digitalem Kabelanschluss auch ihr gewohntes analoges Angebot mit bis zu 33 TV-Sendern wie bisher weiter nutzen.

Quelle : www.onlinekosten.de

SiLæncer:
München - Noch im November sollen Kunden der Kabel Deutschland das neue Programmbouquet Kabel Digital+ samt Festplattenrecorder bestellen können.

Kabel Digital+ besteht aus einem digitalen Kabelanschluss mit 76 Free TV-Sendern, einer Smartcard und einem so genannten Digital Video Recorder (DVR). Mit dieser Box lässt sich das laufende Fernsehprogramm anhalten und an gleicher Stelle fortsetzen sowie auf einer 160 Gigabyte großen Festplatte speichern. Auch können die letzten Minuten der Live-Sendung wiederholt werden, falls man etwas verpasst hat.
 
Mit dem elektronischen Programmführer (EPG) lassen sich über eine 14-tägige Programmvorschau Aufnahmen bequem programmieren. Zum Startangebot von Kabel Digital+ gehört ein dreimonatiges Schnupper-Abo von Kabel Digital Home und drei kostenlose Abrufe aus dem Per-Pay-View-Filmangebot Select Kino. Monatlich soll das Paket 9,90 Euro kosten.

Quelle : www.digitalfernsehen.de

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln